Masters of the Universe – Modern Series 200X

(Enthält unbezahlte Werbung  + Shop-Links)

Einleitung

Ich möchte heute nochmal über die 200X Serie der Masters of the Universe schreiben und darüber, dass ich persönlich ein großer Fan dieser modernen Charaktere bin. Was gefällt mir persönlich gut an den Actionfiguren aus 2002/2003 und warum war diese dritte Reihe von He-Man und Co (Dritte Reihe nach Vintage und New Adventures) wohl letztendlich ein Flop? Das alles möchte ich in den nächsten Sätzen – aus meiner Sicht – etwas aufarbeiten. Ich bin schon gespannt, welche Meinungen Ihr zu den 200X Figuren habt. Schreibt mir gerne hier oder bei Facebook & Instagram einen Kommentar. 

 

Was sind die 200X Masters of the Universe?

Anfang der 200er hat sich Mattel dazu entschieden, nochmal einen kompletten Neustart der Masters of the Universe Reihe zu wagen und hoffte, an den Erfolg der 80s anknüpfen zu können. Diese Actionfiguren sollte auf die originalen Charaktere der Vintage Reihe aufbauen, aber im neuen, coolen Design erscheinen. Das ganze natürlich in Kombination mit einer aufgefrischten Zeichentrick-Serie. 2002 erschienen dann die ersten Figuren in den USA, 2003 kamen sie auch nach Deutschland. Leider blieb diesmal der große Erfolg aus und die Produktion wurde 2004 bereits wieder eingestellt. 

 

Retro Spielzeugwelt Shop

 

Die Unterschiede der 200X Figuren zu den Vintage

Masters of the UniverseDie Figuren sind nicht ganz so kräftig wie die Vintage Figuren der 80s, sie sind beweglicher und viel detailreicher. Kurz gesagt, die Figuren von damals erscheinen im modernen Design. Auch die Waffen wurden überarbeitet. Trotzdem ist die Original-Figur der 80s noch klar zu erkennen und es gibt keine neuen Charaktere, nur einige Abwandlungen der bestehenden Helden wie z.B. einen Samurai Man-At-Arms oder Snake Teela (Exklusiv). 

Bei Mattel war man der Meinung, dass Ende der Masters of the Universe Reihe 1987/1988 wäre der vielen Nebencharaktere und mangelnder Auswahl an Hauptdarstellern anzurechnen. Wenn Kinder z.B. erst 1985 mit den Masters in Berührung kamen, gab es in erster Linie Figuren von z.B. Leech, Mantenna, Stinkor oder Moss Man. Diese hatten sicherlich auch Ihren Reiz, die Kinder konnten aber nicht wirklich Ihre Sammlung mit den Charakteren He-Man, Skeletor und Teela beginnen. So war das Interesse an den Masters Figuren nicht mehr so langlebig (Quelle: Netflix Toys that made us). 

Das wollte Mattel nun besser machen und hat zahlreiche He-Man und Skeletor Varianten veröffentlicht. So gibt es einen Battle Sound He-Man, Snake Crush Skeletor, Wolf Armor He-Man oder Ice Armor Skeletor…… 

 

Meine Meinung zu “200X Modern Series”

200xKommen wir nun zu meiner bescheidenen Meinung zu den Masters of the Universe 200X Figuren. Ich persönlich finde viele Charaktere extrem gut gelungen und das moderne Design frischt zum Bespiel Trap Jaw, Rattlor, Stratos oder Two Bad nochmal richtig auf. Ich spreche besonders aus der Sicht als erwachsener Fan und Sammler. Die Actionfiguren machen sich super in der Vitrine, ich schaue sie mir total gerne an. Ich finde es schade, dass die Produktion so schnell eingestellt worden ist, hätte ich doch gerne noch Hordak, Mosquitor oder Scare Glow gesehen. 

200xEs gibt aber auch negativ Punkte, welche wohl auch zu dem mangelnden Erfolg beitrugen. So ist He-Man nicht der Held aus den 80s mit Muskeln und Ausstrahlung, sondern ist in dieser Reihe extrem schlecht geworden. Er sieht vom Kopf her aus wie ein Boygroup-Sänger mit Schmalz-Frisur. Auch die krumme Körperhaltung ist nicht gerade von Vorteil. Wenn also DER HAUPTCHARAKTER floppt, hat die Serie an sich schon wenig Chancen. Obwohl – wie oben beschrieben – viele andere Figuren echt super geworden sind. Ich persönlich denke, dass He-Man einfach nicht mehr der Held war, den die Kids 2002 gesucht haben… und auch nicht mehr das Vorbild der 80er Kids, die zu dieser Zeit inzwischen erwachsen waren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Fazit:

Meiner Meinung nach, sind die 200X Masters of the Universe für Sammler Pflicht. Sie sind modern und machen sich hervorragend im Regal oder in der Vitrine – egal ob MOC oder lose Figuren. Über Geschmack und Aussehen lässt sich ja streiten, viele Charaktere haben aber Ihren Charme. Schade, dass manche Helden in der 200X-Serie nie veröffentlicht wurden. 

Wie ist Eure Meinung dazu? Schreibt uns gerne über unsere Social Media Kanäle an. 

 

Zusammenfassung:

  • Namen:  Masters of the Universe – Modern Series 200X
  • Jahrgang: 2002 bis 2004
  • Hersteller: Mattel

 

Wichtige Links: